Erwachter Vulkan in Island

Der lange ruhende Vulkan Fagradalsfjall in Island brach am Freitagabend aus und verschüttete am Wochenende und in den frühen Tagen der Woche weiterhin Lava.

Fagradalsfjall liegt im Südwesten Islands, etwa 32 km von Reykjavik entfernt.

Dies ist der erste Ausbruch des Riesen seit 6.000 Jahren, obwohl nahe gelegene Vulkane auf der Halbinsel Reykjanes erst vor kurzem "nur" vor 781 Jahren ausgebrochen sind.

Der Vulkan bricht in einem Gebiet aus, in dem Ende Februar und Anfang März mehr als 22.000 Erdbeben aufgetreten sind. Beamte in Island warnten, dass der Schockschwarm ein Auftakt für den Ausbruch sei.

Die isländische Notaufnahme sagte, sie habe keine Pläne für eine Evakuierung, da sich der Vulkan an einem abgelegenen Ort befindet, etwa 2,5 Kilometer von der nächsten Straße entfernt. Obwohl die Eruptionsstelle zunächst für die Öffentlichkeit gesperrt war, durften sich die Menschen am Samstag dem groß angelegten Spektakel nähern und es bewundern.