Rosa Flamingos kehrten nach 8 Jahren an den See in Kenia zurück

Bei einem kürzlichen Ranger-Besuch am See fraßen Flamingo-Herden im türkisfarbenen Wasser des Sees.

Die rosa Flamingos, die die größte Attraktion im Nakuru-Nationalpark in Kenia waren, kehrten acht Jahre später zum Lake Nakuru zurück.Seltene Vögel verließen Nakuru nach steigendem Wasserstand im See. Ihr Verschwinden führte zu einem Rückgang der Besucherzahlen im Nationalpark.

Dies entfachte die Hoffnungen der Behörden auf eine allmähliche Erholung des Tourismus in der Region, die einen erheblichen Teil der Beschäftigung und des Einkommens für die lokale Bevölkerung darstellt.

Bei einem kürzlichen Ranger-Besuch am See fraßen Flamingo-Herden im türkisfarbenen Wasser des Sees, während andere über die Wellen flogen. In der Nähe weidete ein Nashorn.